Hannover Fluid Identity Kunst Kultur Festival

Fulminanter Start für Fluid Identity 2.0

Amina

Musikerin Amina eröffnet

In einer eindrucksvollen Szene eröffnet die Musikerin Amina, gekleidet in einem hellen Mantel und mit geschlossenen Augen singend, das Fluid Identity 2.0-Festival. Ihr Auftritt, bei dem sie und ihre Band eine Vielfalt an mehrsprachigen, teils jazzigen, teils flamenco-inspirierten Liedern darbieten, markiert den Beginn eines vielfältigen Programms aus Musik, Workshops und Diskussionen im Stadtteilkulturzentrum Kronsberg (KroKuS).

Amina eröffnet
Konzept

Konzept by Lorenzo Pignataro & Lisa Gassner

Nach der Vorstellung des Kuratoriums des Fluid Identity 2.0-Festivals erläuterten Lorenzo Pignataro und Lisa-Marie Gassner aus dem Organisationsteam die Konzepte und Pläne des Events. Der Fokus liegt darauf, neue Talente zu unterstützen und kreative Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Kunstbereichen zu fördern, statt etablierte Künstler nach Hannover zu bringen. Ab Februar sind wöchentliche Workshops in Tanz, Musik, Literatur und Kampfkunst geplant, um künstlerische Entfaltung und Teilnahme am Kulturbetrieb zu ermöglichen.

Workshops

In Praxis druch Workshops

Danach hatten die Teilnehmenden die Möglichkeit, die Konzepte direkt in die Praxis umzusetzen. In verschiedenen Workshops, geleitet von Experten aus unterschiedlichen Kunstbereichen, konnten sie sich in Tanz, Schreiben und Musik versuchen. Im Anschluss fand eine Diskussionsrunde statt, die auf aktive Beteiligung setzte und eine Fishbowl-Diskussion beinhaltete, bei der die Gäste jederzeit mitdiskutieren konnten.

Fluid Identity 2.0

Festival im Oktober 2024

Fluid Identity 2.0 plant, die Ergebnisse der bevorstehenden Workshops im Oktober über mehrere Tage in einem Festival-Format zu präsentieren. Bis dahin erwartet die Teilnehmer ein faszinierender Weg voller Workshops und innovativer Ideen, wobei das Konzept der Fluidität im Vordergrund steht.

Copyright © 2023 – Start2DANCE e.V. All Right Reserved